Elektrotherapie

Elektrotherapie

Im Rahmen einer Elektrotherapie wird elektrischer Strom zur therapeutischen Anwendung genutzt. Über aufgeklebte Elektroden führt der Therapeut dem Patienten Strom zu. Meist wird diese Therapieform eingesetzt, um die Muskulatur zu lockern, die Durchblutung zu fördern, die Schmerzen zu reduzieren und die Heilung zu verbessern.

Es gibt vier verschiedene Verfahren der Elektrotherapie:

  • Gleichstromtherapie
    Führt zu Schmerzlinderung, Durchblutungsförderung und Stoffwechselsteigerung. Der Heilungsvorgang wird beschleunigt.
  • Niederfrequenztherapie
    Durch die Erregung von Nerven und Muskelfasern kommt es zu einer Muskelkontraktion. Geschwächter oder teilgelähmte Muskulatur wird gestärkt.
  • Mittelfrequenztherapie
    Hierbei kommt es zu einer Muskelkontraktion und anschließender Entspannung. Durch dieses Wechselspiel erfolgt eine Mehrdurchblutung.
  • Hochfrequenztherapie
    Tief gelegenes Gewebe wird erwärmt. Dieses Verfahren ist durchblutungsfördernd und schmerzlindernd.

 

Ablauf der Behandlung

Durch zwei Elektroden direkt auf der Haut der betroffenen Körperregion entsteht ein geschlossener Stromkreis. Während der Elektrostimulation überwacht der Therapeut den Patienten. Zum Ende der Elektrotherapie verringert sich die Stromstärke und die Elektroden werden entfernt.

Terminanfrage

Sie haben eine Terminanfrage? Rufen Sie uns einfach an oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Telefon: 0911 699 394

Copyright 2020 Kurbad am Rathaus Oberasbach
Es werden notwendige Cookies, Google Maps und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.